[x] Bitte registrieren Sie sich um alle Funktionen des Forums nutzen zu können. Als Gast können Sie z.B. keine Bilder betrachten.

Registrieren          Schliessen
Achtung!
 >  Sondengehen > Fundreinigung und Restauration > Thema:

 EURE FUNDE VOR UND NACH DER RESTAURATION

Gehe zu:  
Avatar  EURE FUNDE VOR UND NACH DER RESTAURATION  (Gelesen 46529 mal) 0
A A A A
*
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
Seiten:  Prev 1 ... 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12   Nach unten
Offline
(versteckt)
#135
09. Juli 2015, um 10:33:42 Uhr

Geschrieben von Zitat von Findlkind
Aber, MwSt. und Versand sind's doch fast 1000Euren Grübeln

Oh danke für den Hinweis dachte Internetpreise sollten immer Bruttopreise sein. Stimmt Du hast recht.
Ein Tausender für ein paar Münzen und Schnallen ist schon happig. Leider passen auch keine groben Eisensachen rein.
Das Ding hats mit aber schon irgendwie angetan, wenn jetzt nicht der Urlaub vor der Tür stehen würde, ich glaub ich würds für nen Tausender kaufen.

Offline
(versteckt)
#136
09. Juli 2015, um 10:38:48 Uhr

Vielleicht ist hier ja was für dich dabei. Kannst ja mal schauen.
Sie haben nicht die Berechtigung Links zu sehen.
Registrieren oder Einlogen
http://www.ebay.de/sch/i.html?_from=R40&_trksid=p2050601.m570.l1311.R4.TR12.TRC2.A0.H0.Xsandstra.TRS0&_nkw=sandstrahlkabine&_sacat=0


LG Michael

Offline
(versteckt)
#137
09. Juli 2015, um 10:55:45 Uhr

Geschrieben von Zitat von MichaelP
Vielleicht ist hier ja was für dich dabei. Kannst ja mal schauen.

Da ist preislich schon eher was?
Ist halt nur die Frage, taugt das was, wird wie immer so sein, wer billig kauft, kauft doppelt.

Danke Michael

Offline
(versteckt)
#138
09. Juli 2015, um 11:29:28 Uhr

Ich hab für die Sandstrahldiskussion ein eingenen Thread gemacht:

Sie haben nicht die Berechtigung Links zu sehen.
Registrieren oder Einlogen
http://www.detektorforum.de/smf/fundreinigung_und_restauration/sandstrahlgerate_zur_fundreinigung-t91251.0.html;new#new


Offline
(versteckt)
#139
28. Juli 2015, um 19:04:23 Uhr

So, bei Wühlers wurde wieder gebastelt.
Bei den Teil handelt es sich um die Abzugsplatte einer französischen Muskete M/1777
Der dicke Rost wurde nur mechanisch entfernt, das ausbiegen geschah in glühendem Zustand.
Für den Einen ein altes Eisenblech, für Naposondler was Besonderes Zwinkernd

lg
Wühler


Es sind 6 Anhänge in diesem Beitrag die Sie als Gast nicht sehen können.

Bitte registrieren Sie sich um sie ansehen zu können.

IMG_4940.JPG
IMG_4941.JPG
IMG_4942.JPG
IMG_4943.JPG
IMG_4944.JPG
IMG_4945.JPG
Offline
(versteckt)
#140
28. Juli 2015, um 19:13:20 Uhr

Geschrieben von Zitat von Wühler
So, bei Wühlers wurde wieder gebastelt.
Bei den Teil handelt es sich um die Abzugsplatte einer französischen Muskete M/1777
Der dicke Rost wurde nur mechanisch entfernt, das ausbiegen geschah in glühendem Zustand.
Für den Einen ein altes Eisenblech, für Naposondler was Besonderes Zwinkernd

lg
Wühler

Hast aber wieder schön hingekriegt! Klasse gemacht.
lg sammlealles

Offline
(versteckt)
#141
28. Juli 2015, um 19:15:38 Uhr

Muss noch ins Paraffin. Weise

Offline
(versteckt)
#142
28. Juli 2015, um 22:45:44 Uhr

Das hat ja wieder schön hinbekommen!

Allerdings bin ich mir nicht sicher, ob ich das wieder gerade gebogen hätte. Da es kein Ackerfund ist, müsste die Biegung ja eigentlich was Zeitgenösisches gewesen sein, auch wenn ich sie mir nicht im geringsten erklären kann.

Viele Grüße,
Günter

Offline
(versteckt)
#143
28. Juli 2015, um 23:31:40 Uhr

Geschrieben von Zitat von Wühler
So, bei Wühlers wurde wieder gebastelt.
Bei den Teil handelt es sich um die Abzugsplatte einer französischen Muskete M/1777
Der dicke Rost wurde nur mechanisch entfernt, das ausbiegen geschah in glühendem Zustand.
Für den Einen ein altes Eisenblech, für Naposondler was Besonderes Zwinkernd

lg
Wühler


... da hast du Recht; da ich es nicht erkennen könnte, würde ich es für die Napo-Sondler wieder ins
Loch werfen. Die Restauration ist gelungen, nur in die Löcher würde ich nochmal reindremeln oder idealerweise
vorher noch mal eine Stunde lysen, sonst wird das - befürchte ich -  wieder blühen...

vg


karuna

Offline
(versteckt)
#144
15. September 2015, um 23:48:03 Uhr

Hallo zusammen,
hier mal eines meiner ewig nachgerosteten Eisenteile, und zwar ein mittelalterliches Messer. Da die Spitze zum Fundzeitpunkt noch vorhanden war, aber durch eine riesige Rostblase ein vorzeitiges Ende gefunden hat, habe ich mich mal im Ergänzen versucht...

Konserviert habe ich im ersten Schritt mit verdünntem Paraloid. Danach folgte ein Paraffinbad.


Viele Grüße  Winken

Hinzugefügt 15. September 2015, um 23:49:20 Uhr:

@Karuna:

Du?!? Wieder hier?!? Das freut mich aber!!!   Küsschen




Es sind 1 Anhänge in diesem Beitrag die Sie als Gast nicht sehen können.

Bitte registrieren Sie sich um sie ansehen zu können.

MAMesser_end.jpg

« Letzte Änderung: 15. September 2015, um 23:49:20 Uhr von (versteckt), Grund: Doppel-Beitrag zusammengefasst »

Offline
(versteckt)
#145
16. September 2015, um 10:04:26 Uhr

Sieht gut aus, Ratzfatz.

Und auch nicht zu viel, meiner Meinung nach. Manche spachteln sowas dann ja wieder so zu, dass schon fast jeder Bodenfundcharakter verloren geht.

Viele Grüße,
Günter

Offline
(versteckt)
#146
09. Oktober 2016, um 11:56:11 Uhr

Hier ein Fund von letzter Woche.

Ein SA bzw. NSKK Koppelschloß Typ A (vor 1939).
Vor und nach der vorsichtigen Reinigung. Ich habe das Schloß leicht gebürstet und den nicht mehr zu rettenden Eisendorn entfernt. Anschließend habe ich eine dünne Schicht Ballistol aufgetragen.



Es sind 1 Anhänge in diesem Beitrag die Sie als Gast nicht sehen können.

Bitte registrieren Sie sich um sie ansehen zu können.

Koppelschloss_vorher_nachher.jpg

« Letzte Änderung: 09. Oktober 2016, um 12:14:51 Uhr von (versteckt) »

Offline
(versteckt)
#147
09. Oktober 2016, um 12:58:24 Uhr

Sieht gut aus.
Nicht zuviel und nicht zu wenig.

Offline
(versteckt)
#148
09. Oktober 2016, um 13:04:34 Uhr

Geschrieben von Zitat von baldur
Hier ein Fund von letzter Woche.

Ein SA bzw. NSKK Koppelschloß Typ A (vor 1939).
Vor und nach der vorsichtigen Reinigung. Ich habe das Schloß leicht gebürstet und den nicht mehr zu rettenden Eisendorn entfernt. Anschließend habe ich eine dünne Schicht Ballistol aufgetragen.


wenn du ein paar originale dorne in gutem zustand brauchst dann pn an mich. hab bissl was über ;-)

Offline
(versteckt)
#149
09. Oktober 2016, um 20:04:51 Uhr

Diese Dame hat wohl mehrere Jhd mit Eisen gekuschelt!
War sehr sehr viel Arbeit, die sich aber gelohnt hat!
LG


Es sind 1 Anhänge in diesem Beitrag die Sie als Gast nicht sehen können.

Bitte registrieren Sie sich um sie ansehen zu können.

image.jpg
Seiten:  Prev 1 ... 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12
Haftungsausschluss / Nutzungsbedingungen Datenschutzerklärung Impressum Kontakt Mobile Version
Powered by SMFPacks WYSIWYG Editor