[x] Bitte registrieren Sie sich um alle Funktionen des Forums nutzen zu können. Als Gast können Sie z.B. keine Bilder betrachten.

Registrieren          Schliessen
Achtung!
 >  Technik > Detektoren Hersteller / Marken > Minelab > Thema:

 X-Terra Pro, noch ein neuer Minelab 2023

Gehe zu:  
Avatar  X-Terra Pro, noch ein neuer Minelab 2023  (Gelesen 22078 mal) 5
A A A A
*
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
Seiten:  Prev 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 ... 19   Nach unten
Offline
(versteckt)
#75
17. März 2023, um 21:04:49 Uhr

Als Pluspunkt sehe ich die universelle Einsetzbarkeit an allen Detektoren und allem anderen was einen Kopfhöhrerausgang hat.
Außerdem schonen sie Batterien/Akkus des Detektors durch ihre separate Stromversorgung.
Ich benutze beide Versionen.
Die W3 sind bei kaltem Wetter super Ohrenschützer.Smiley
Allerdings nimmt man wegen der "Vollkapselung" seine Umgebung kaum noch war.
Im Sommer aber nicht nutzbar,da läuft einem das Schwitzwasser in die Ohren,ekelig Kotzen
.
Da tut´s dann die Lite-Version,die angenehm leicht und luftig ist.

Gruß

Offline
(versteckt)
#76
17. März 2023, um 21:11:17 Uhr

Also ich habe auch schon gelesen, dass der ML 85 auch nicht so berauschend vom Klang her sein soll. Vielleicht hat ja jemand hier im Forum bereits einen Equinox 700 oder 900 und kann dazu mal kurz was schreiben?

Offline
(versteckt)
#77
17. März 2023, um 22:08:52 Uhr

Geschrieben von Zitat von Larsomat
Also ich habe auch schon gelesen, dass der ML 85 auch nicht so berauschend vom Klang her sein soll. Vielleicht hat ja jemand hier im Forum bereits einen Equinox 700 oder 900 und kann dazu mal kurz was schreiben?

Calabash Digger hat in einem seiner Videos "Bedenken" bei den ML85 geäußert.
Die ML85 sind, laut ihrer Produktbeschreibung "vor Feuchtigkeit zu schützen" .
In dem Video sagt er auch das die ML85 gut warm halten und das man darunter schwitzen wird.
Er bemängelt das die ML85 nicht mal "rainproof" sind.

TN sharpshooter wünscht sich ein drahtlos Modul,  ähnlich wie das WM08 bzw  (WS6 bzw. WSA von XP) . 

Nokta Makro bietet ebenfalls ein Modul für den Simplex an.  Das nennt sich "EZ-Wander". Da kann ich meine Lieblings-Kopfhörer anschließen und ich empfange das Signal vom Simplex. 

Die Signale vom Equinox konnten ich mit dem WM08 Modul und nennen Kopfhörern empfangen. 

Das Z-Lynk und Wirefree System hat den Nachteil,  daß man einen zusätzlichen Sender am Detektor befestigen muss und das gesamte System dann eben nicht mehr wasserdicht ist. 

Ich möchte den Funk- oder Bluetooth--Sender im Detektor haben. 
Für mich ist es okay wenn ich den Empfänger am Körper tragen kann und ich dann jeden beliebigen Kopfhörer nutzen kann.

Offline
(versteckt)
#78
18. März 2023, um 13:16:10 Uhr

Früher als erwartet klingelte heute vormittag der Hermes-Bote und überbrachte mir folgendes Paket:
[ Anhang: Sie können keine Anhänge ansehen ]
 Dann packen wir es mal aus. Es scheint tatsächlich kein Fake zu sein.  Smiley
[ Anhang: Sie können keine Anhänge ansehen ]
 So, vollständig ausgepackt. Der Karton hat an den Kanten schon deutliche Spuren von unsanfter Behandlung durch den Paketdienst. Unentschlossen
[ Anhang: Sie können keine Anhänge ansehen ]
 So präsentiert sich der Inhalt. Macht alles einen sehr guten Eindruck.
[ Anhang: Sie können keine Anhänge ansehen ]
 Ich baue dann erstmal das Gestänge zusammen, was sehr schnell von statten geht. Die Stangen werden mittels Schnellspanner geklemmt, so wie man das vom Simplex her kennt. Bin mal gespannt, wie die Minelab-Dinger sich im Alltag bewähren. Von der Verarbeitung her kann man jedenfalls nicht meckern. Hier mal ein Blick auf den oberen Verschluss und das Bedienteil, welches ebenfalls per Schnellspanner in seiner Position verschoben werden kann.
[ Anhang: Sie können keine Anhänge ansehen ]
 Anbau der Armstütze an das obere Gestänge mittels Innensechskantschraube. Minelab hat dankenswerter Weise gleich den passenden Schlüssel dabeigelegt.
[ Anhang: Sie können keine Anhänge ansehen ]
 Hier die beiligende V12x-Spule. Sie hat die gleiche Form wie die Vanquish-Spulen, diese sind aber nicht mit dem Vanquish kompatibel (deshalb auch der Zusatz "x" im Namen). Die angekündigten Spulen V10x und V8x sollen angeblich im Sommer verfügbar sein.
[ Anhang: Sie können keine Anhänge ansehen ]
 Die Spule lässt sich sehr leicht montieren, es gibt nur eine Schraube und kein Gefummel mit einer losen Mutter, die man noch festhalten muss. Auch das Kabel sitzt gut und lässt sich leicht anschließen. Gummistrapse zum Fixieren des Kabels am Gestänge sind nicht beigelegt und vermutlich auch überflüssig.
  [ Anhang: Sie können keine Anhänge ansehen ]
So sieht er fertig zusammengebaut aus. Er liegt gut in der Hand, wirkt gut ausbalanciert.
Noch ein Wort zur Farbe des Bedienteils und der Armstütze. Ich würde es als eine Art "Pastellgrün" bezeichnen. In der Realität wirkt das Grün übrigens etwas dunkler als auf den Bildern. Auf jeden Fall mal was anderes, als nur immer schwarz. Smiley

 Jetzt lädt der X-Terra Pro erstmal auf, danach gehe ich mal in den Garten mit ihm. Weitere Tests folgen, sobald sich Gelegenheiten dazu ergeben.  

Fortsetzung folgt...


Es sind 8 Anhänge in diesem Beitrag die Sie als Gast nicht sehen können.

Bitte registrieren Sie sich um sie ansehen zu können.

xterrapro1.jpg
xterrapro2.jpg
xterrapro3.jpg
xterrapro4.jpg
xterrapro5.jpg
xterrapro6.jpg
xterrapro7.jpg
xterrapro8.jpg

« Letzte Änderung: 18. März 2023, um 13:18:03 Uhr von (versteckt) »

Offline
(versteckt)
#79
18. März 2023, um 14:59:17 Uhr

Ich bin begeistert, mit einer so schnellen Lieferung hätte ich  nicht gerechnet, eher so mitte nächster Woche.
Macht einen einen sehr guten Eindruck, bin auf die weiteren Tests gespannt.
Vielen Dank das du uns am auspacken und den folgenden Tests teilhaben lässt. Super

Offline
(versteckt)
#80
18. März 2023, um 16:41:05 Uhr

Mein erster Test im Garten verlief sehr vielversprechend. Ich fange natürlich erst mal langsam an, mich mit dem Gerät vertraut zu machen, da ich sonst nur den Simplex (und die ollen Bulgaren) kenne.

So ein Minelab-Gerät ist schon eine andere Hausnummer. Es ist wohl so eine Art eingedampfter Equinox 700. Was schon mal begeistert (aber auch erstmal verwirrt), sind die vielen Einstellmöglichkeiten. Die Frequenzen lassen sich übrigens superschnell umstellen, aber ich bin erstmal bei 15 KHz geblieben.
Ich bin jetzt nur kurz vor dem Regen im verschrotteten Garten umhergewandert und habe nur einmal was gegraben (es ist ein Gemeinschaftsgarten, da kann ich nicht so die Sau rauslassen).
Es ging auch erstmal darum, Signale reinzubekommen und mich an die Töne zu gewöhnen.
Trotz des chaotischen Bodens lief er erstaunlich ruhig, nachdem ich Noise Cancelling gemacht habe und die Sens auf 20 runtergeschraubt hatte. Wenn er ein Objekt ortet, dann bleibt die Leitwertskala relativ ruhig.
Ich bin im 5-Ton-Modus gelaufen. Das ist schon ganz praktisch, dass man nicht nur 2 oder 3 Töne hört. Im Wald mag das wieder anders sein, aber in so einem verschrotteten Garten ist das ziemlich cool. All tones (At) und Depth-Tones (dP) habe ich noch nicht weiter getestet. Man hat insgesamt sechs (!) Tonwahlmöglichkeiten. Insgesamt empfinde ich die Töne gegenüber dem Simplex als viel angenehmer.

Dann habe ich noch meinen Ehering und eine 10 Cent Münze dicht nebeneinander gelegt und die Recoveryspeed auf 3 gestellt. Die Trennung erfolgt wirklich super. Die Leitwerte lagen im Bereich 50-60. Danach habe ich noch mein Grabungsmesser davor gelegt und auch dann wurden Goldring und 10 Cent-Münze noch gut detektiert, auch wenn die Leitwerte natürlich durch das störende Eisenteil verfälscht wurden. Das Messer alleine wurde glaube ich mit -6 angezeigt.

Als nächstes werde ich mir auf jeden erstmal intensiv die Anleitung reinziehen.
Nächstes Wochenende geht es dann zu meiner Mutter, da kann ich evtl. noch mal den Garten "umpflügen".  Den Simplex würde ich dann mit der SP28 zum Gegentest mitnehmen.


Zum Aufladen:
 
Aufgeladen wird mittels USB-Kabel und (nicht mitgeliefertem) USB-Netzteil (z. B. vom Handy). Am Detektor befindet sich eine Kontaktfläche, an die das Kabel mittels Magnetverschluss angeschlossen wird. Ich denke, den Bereich sollte man immer schön sauber halten, damit das Laden weiterhin so gut klappt. Auch hier bin ich mal gespannt, wie sich das in der Praxis bewährt. Beim Simplex muss man ja extra das Ladekabel an den Lautsprecheranschluss anschrauben. Das hat hingegen wieder Vorteile, da der Kontakt durch die Schutzkappe nicht verschmutzen kann.
[ Anhang: Sie können keine Anhänge ansehen ]
[ Anhang: Sie können keine Anhänge ansehen ]
[ Anhang: Sie können keine Anhänge ansehen ]



Noch was zur Verarbeitung:
Gegenüber dem Simplex kommt der X-Terra Pro schon insgesamt etwas filigraner daher. Allerdings sind die Nokta-Makro-Geräte auch bekanntermaßen richtige Panzer. Dafür wirkt der X-Terra Pro aber etwas leichter, obwohl er mit 1,3 kg (selbst gewogen) genauso schwer sein müsste wie der Simplex.

Fortsetzung folgt...


Es sind 3 Anhänge in diesem Beitrag die Sie als Gast nicht sehen können.

Bitte registrieren Sie sich um sie ansehen zu können.

xterrapro10.jpg
xterrapro11.jpg
xterrapro9.jpg
Offline
(versteckt)
#81
18. März 2023, um 17:24:20 Uhr

Moin
Wenn ich deinen Bericht so lese...kann man für den Preis wohl nichts falsch machen..
Bin ja echt schwer am überlegen.

Offline
(versteckt)
#82
18. März 2023, um 23:31:31 Uhr

@ Larsomat

Vielen Dank für deinen Hinweis mit dem Händler aus den Niederlande. Ich habe mir am Freitag ebenfalls dort einen X-Terra PRO bestellt. Am nächsten Tag war er schon im Versand. Bin gespannt auf das Teil.

Ich habe mir den X-Terra besorgt, weil ich nicht möchte, dass mein Equinox irgendwann im Wasser absäuft. Außerdem möchte ich die 15" Spule vom Equinox beim X-Terra testen. Ich werde berichten. Die Tiefe beim X-Terra scheint ja zu stimmen, wenn man Calabashs Videos gesehen hat. Bin aber gespannt auf die Kleinteil Empfindlichkeit.

Der Händler hat übrigens auch einiges an interessantes Zubehör, wie ich finde, mit zum Teil sehr guten Preisen. Zum Beispiel der Tumbler und die Schleifmittel, Polierscheiben, usw. sind echt günstig.

Offline
(versteckt)
#83
18. März 2023, um 23:34:20 Uhr

Echt ein Top Händler...meiner kommt am Dienstag

Offline
(versteckt)
#84
18. März 2023, um 23:43:25 Uhr

...einfach beschäment, das ein Equinox der mal schlappe 900 Eur kostet, nicht einmal die Minimalanforderung

   die in dieser Preisklasse den Standart Wasserdichtheit erfüllt. Warum kauft man so was, wenn man wegen

   dieser Mängel ein Zweitgerät anschaffen muss ?  Geldvernichtung ist das !!

   Grüsse   Winken

Offline
(versteckt)
#85
18. März 2023, um 23:52:17 Uhr

Geschrieben von Zitat von berni
...einfach beschäment, das ein Equinox der mal schlappe 900 Eur kostet, nicht einmal die Minimalanforderung   die in dieser Preisklasse den Standart Wasserdichtheit erfüllt. Warum kauft man so was, wenn man wegen   dieser Mängel ein Zweitgerät anschaffen muss ?  Geldvernichtung ist das !!


Müssen muss man gar nichts. Mein Equinox ist nach wie vor wasserdicht. Ich wollte aber gerne ein Zweitgerät / Backup für gewisse Gelegenheiten.

Minelab hat ja auch offensichtlich auf seine Kunden gehört und alle bekannten Mängel vom 600/800er beim 700/900er entsprechend korrigiert (Gestänge, Wasserdicht bis 5m, und einige Features mehr).

Am Anfang war der Deus ja auch nicht ohne Fehl und Tadel. Trotzdem sind das beide exzellente Detektoren. Schau dir die Videos auf YouTube an. Da sind die meisten Sucher mit einem dieser Geräte unterwegs.

Hinzugefügt 18. März 2023, um 23:58:06 Uhr:

Zitat vom Manual der Minelab ML85 Kopfhörer:

"The wireless headphones with its stylish design and ergonomic construction, powered with stereo sound drivers and the latest nRF5340 chip-set provides a high quality low-latency wireless audio experience."


Es muss doch noch andere Kopfhörer mit diesem Chipset geben. Die ML80 gab es auch ohne Branding für wesentlich günstiger.

Hinzugefügt 19. März 2023, um 01:16:16 Uhr:

Könnte dieser Kopfhörer mit dem X-Terra kompatibel sein?

Sie haben nicht die Berechtigung Links zu sehen.
Registrieren oder Einlogen
https://www.ebay.de/itm/155403682605?hash=item242ec8032d:g:XDQAAOSw-A1j55~P&amdata=enc%3AAQAHAAAA0Bn6PL5gySUQvefrTPc1huFdfwA7%2FKqEMZ8HVrsZ8GovQv%2BAgotrh3Gq91R9tpwSqzFMNUCVG0p8djaMVvJYIhG0LM1NvsxNrwXaNSp7MPFyjVWTK5vyQMER%2Bdp0ZAt2B2O8FA1%2Bb4lmDsVT3dqHWzBWu62Tux5RsgiQiuphCbOhz%2BgsCMbryvR%2F1%2FfnABBTfL7Zm8WmIB8ylijUBG68xgimdvXggfyea94I5MFFp0AvgvPDZTZf4jnznPV6aluRsp666mNfS8V9ftKmAySh3lk%3D%7Ctkp%3ABk9SR-DOrfPeYQ


« Letzte Änderung: 19. März 2023, um 01:16:16 Uhr von (versteckt), Grund: Doppel-Beitrag zusammengefasst »

Offline
(versteckt)
#86
19. März 2023, um 08:46:38 Uhr

Geschrieben von Zitat von Waldmeister
Könnte dieser Kopfhörer mit dem X-Terra kompatibel sein?https://www.ebay.de/itm/155403682605?hash=item242ec8032d:g:XDQAAOSw-A1j55~P


Da bin ich mir nicht sicher, ob man einfach Bluetooth LE kompatible Kopfhörer nehmen kann. Bluetooth LE ist wohl nicht allzu lange auf dem Markt und es gibt noch nicht so viele Kopfhörer, die diesen Standard unterstützen.
Ich kenne mich zu wenig aus, um da eine Einschätzung geben zu können, aber ich verfolge das Thema weiter in den einschlägigen (US-)Foren, FB-Gruppen und bei Youtube.
Womit ich auch verunsichert bin, ist das Noise Cancellation, was dieser verlinkte Kopfhörer anscheinend auch hat. Ich weiß nicht, ob man damit überhaupt suchen gehen kann oder ob der Kopfhörer eingehende Töne als Störgeräusch interpretiert und wegfiltert?
In den Amiforen ist das auch Thema, weil es inzwischen auch viele Leute gibt, die mit dem Nox 900 rumlaufen und mit dem ML 85 unzufrieden sind.
Ein User meinte, es könnte sein, dass es aufgrund diese Chipsatzes (siehe oben) gewollte Einschränkungen bei der Kompatibiltät geben könnte, so dass Drittanbieter-Kopfhörer sich nicht koppeln können.
Man muss abwarten, ob sich mal jemand findet, der versucht, einen Bluetooth LE-Kopfhörer mit den neuen Minelabs zu verbinden.

Wer Lust hat, kann sich hier den FCC-Test-Report durchlesen:
Sie haben nicht die Berechtigung Links zu sehen.
Registrieren oder Einlogen
https://electric.garden/minelab-z4c/test-report/ML85-Test-Report-Minelab-z4c-ml85-ex-1-6.pdf


Da steht u.a. der chinesische Hersteller drin und als Standard ist Bluetooth 5.2 angegeben. Vielleicht kann ja ein Elektronikexperte noch was dazu sagen? Weise

Hinzugefügt 19. März 2023, um 11:28:56 Uhr:

Schlechte Nachrichten zumindest für den oben von @Waldmeister Cornelius verlinkten Kopfhörer Earfun Air Pro 3.
Ein Manticore-Besitzer in den USA hat ihn getestet und er ließ sich leider nicht mit dem Detektor verbinden. Traurig
Da Manticore, Nox 700/900 und X-Terra Pro die gleichen Kopfhörer verwenden, sollte das auch für die anderen Modelle gelten.
Der Hersteller Sennheiser baut seit neuestem Kofphörer mit diesem nRF 5340-Chipsatz. Vielleicht funktionieren die ja? Kostenpunkt 129,- Euro.

« Letzte Änderung: 19. März 2023, um 11:28:56 Uhr von (versteckt), Grund: Doppel-Beitrag zusammengefasst »

Offline
(versteckt)
#87
19. März 2023, um 16:36:50 Uhr

Geschrieben von Zitat von Larsomat
In den Niederlanden ist ein ander Händler Importeur, aber der verlangt 10,- Euro Versand nach Deutschland.


Wenn ich ein bestimmtes Gerät kaufen möchte, schrecken mich 10 Euro Versandkosten garantiert nicht ab

Offline
(versteckt)
#88
19. März 2023, um 17:48:55 Uhr

Mein Rutus-Atrex kam auch aus NL.
15 € Versand,Lieferzeit 1 Woche,keine Probleme.

Gruß

Offline
(versteckt)
#89
19. März 2023, um 18:52:43 Uhr

Sicher, alles easy. Aus Bulgarien bezahlt man sogar noch mehr an Versand. Es gibt aber auch Händler in NL, die günstiger versenden bzw. sogar kostenlos versenden. Genügend Auswahl hat man ja glücklicherweise.

Als ich das geschrieben hatte, war ich nur beim niederländischen Importeur auf der Seite unterwegs.

Seiten:  Prev 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 ... 19
Haftungsausschluss / Nutzungsbedingungen Datenschutzerklärung Impressum Kontakt Mobile Version
Powered by SMFPacks WYSIWYG Editor